Geldnachfragetheoretische Implikationen der Europäischen by Philipp C. Rother

By Philipp C. Rother

Die Europäische Währungsunion rückt näher und mit ihr Fragen der künftigen geldpolitischen Steuerung in Europa. Dieses Buch zeigt, welche Einflüsse die Währungsvereinigung auf die nationalen und die europäischen Geldnachfragefunktionen haben wird. Das theoretische Modell basiert auf einer neuartigen Verknüpfung der Portfoliotheorie mit dem Konzept der Bargeldbeschränkung und erfaßt so die wesentlichen Eigenschaften von Geld in der Volkswirtschaft. Simulationen für Deutschland, Frankreich und die Niederlande deuten u.a. auf eine deutliche Abnahme der Zinselastizität der Geldnachfrage bei Einführung der Währungsunion. Auf foundation der Resultate werden Vorschläge für die künftige Strategie der Geldpolitik in Europa präsentiert.

Show description

Continue reading "Geldnachfragetheoretische Implikationen der Europäischen by Philipp C. Rother"

Lernkompetenzen an Hochschulen fördern by Sabine Hoidn

By Sabine Hoidn

Gesellschaftliche, ökonomische und technologische Veränderungen erfordern die Entwicklung von Lernkompetenzen als Voraussetzung für ein lebenslanges selbstorganisiertes Lernen. Vor diesem Hintergrund geht Sabine Hoidn der Frage nach, wie Lernkompetenzen als pädagogisch-didaktische Zieldimension theoretisch und empirisch fundiert und im Hochschulkontext praktisch gefördert werden können. Sie entwickelt ein Lernmodell zur Förderung von Lernkompetenzen, das den Prozess des selbstorganisierten Lernens von Studierenden umfassend abbildet und die Ableitung vielfältiger Kompetenzanforderungen ermöglicht. Die gewonnenen theoretischen und empirischen Erkenntnisse werden in ein konkretes Handlungskonzept in shape eines eigenen Seminars auf der Bachelor-Stufe an der Universität St. Gallen überführt und praktisch umgesetzt.

Das Buch wendet sich an Forschende und Studierende der Erziehungswissenschaften und der Sozialwissenschaften sowie an Bildungsverantwortliche, Lehrkräfte und HochschullehrerInnen.

Show description

Continue reading "Lernkompetenzen an Hochschulen fördern by Sabine Hoidn"

Grundlagen der soziologischen Theorie: Band 3: Sinnverstehen by Wolfgang Ludwig Schneider

By Wolfgang Ludwig Schneider

Die Kontroverse zwischen handlungs- und systemtheoretischen Ansätzen markiert eine der zentralen Spaltungslinien der soziologischen Theoriediskussion, die auch die Ebene der Methoden einschließt. Habermas hat diese Trennlinie auf eine weithin anerkannte Formel gebracht: Handlungstheorien setzen demnach primär auf hermeneutisches Sinnverstehen, systemtheoretische Ansätze allein auf funktionale examine; gebunden an die Perspektive des funktionalistischen Beobachters könne die Systemtheorie keinen adäquaten Zugang zum challenge der Intersubjektivität finden. - Der dritte Band des erfolgreichen Lehrbuchs "Grundlagen der soziologischen Theorie" zielt auf die Revision dieser Einschätzung und ihrer Voraussetzungen.

Show description

Continue reading "Grundlagen der soziologischen Theorie: Band 3: Sinnverstehen by Wolfgang Ludwig Schneider"

Tscherne Unfallchirurgie: Unterschenkel by M. Fellinger, R. Szyszkowitz (auth.), Professor Dr. Rudolf

By M. Fellinger, R. Szyszkowitz (auth.), Professor Dr. Rudolf Szyszkowitz (eds.)

Der Unterschenkelbruch ist seit Jahrhunderten ein Paradebeispiel der unfallchirurgischen Behandlung bzw. ihres Fortschritts, da er nicht nur häufig vorkommt, sondern auch (besonders der offene) häufig zu Komplikationen führt und nicht nur die Lebensqualität des Verunglückten, sondern auch das Ansehen und die Anerkennung des Behandelnden nachhaltig beeinflusst. Insofern ist der Fortschritt durch die verschiedenen operativen Behandlungsmöglichkeiten, die sich beständig weiter entwickeln, so bemerkenswert, dass nicht nur eine Bestandsaufnahme der bewährten Methoden angezeigt ist, sondern auch deren spezifische Indikationen heute – wenn möglich evidence-based – herauszuheben sind. In diesem Band werden praxisorientiert die diagnostische Abklärung und die therapeutischen Empfehlungen herausgearbeitet. In den einzelnen Kapiteln wird die unmittelbar notwendige, rasche, nützliche und verbindliche Hilfe angeboten, die dieses unfallchirurgische Gesamtwerk schon in den anderen Bänden auszeichnet. Zahlreiche Tipps und tips von der Lagerung bis zu den Zugängen und OP-Techniken und die diversen Behandlungsschritte werden instruktiv dargestellt und vermitteln ein einheitliches Gesamtbild.

Show description

Continue reading "Tscherne Unfallchirurgie: Unterschenkel by M. Fellinger, R. Szyszkowitz (auth.), Professor Dr. Rudolf"

Gesundheit — unser höchstes Gut? by Prof. Dr. Dr. Dres. h.c. Heinz Häfner (auth.)

By Prof. Dr. Dr. Dres. h.c. Heinz Häfner (auth.)

Des Bürgers wichtigster Wunsch ist seine Gesundheit. Sozialstaat und Solidarge­ meinschaft haben ihm Schutz und Wiederherstellung seiner Gesundheit im Rahmen des medizinisch Möglichen garantiert. Solange die arbeitende Bevölke­ rung und mit ihr die Solidargemeinschaft und die öffentlichen Haushalte expan­ dierten, hatte es damit keine no longer. Im Dienst am Kranken schien der Gesund­ heitssektor der Volkswirtschaft unbegrenzt wachstumsfähig zu sein. Mittlerweile haben sich die Perspektiven grundlegend verändert: Das Altern der Gesellschaft, die schrumpfende Zahl der Erwerbstätigen, die strukturellen Veränderungen der Wirtschaft, die steigende Zahl erwerbsloser jüngerer und nicht mehr erwerbsfähiger älterer Menschen haben Stagnation und Rückgang auf der Einnahmeseite zur Folge. Der unverhältnismäßig hohe Anstieg der Gesund­ heitsausgaben der letzten Jahrzehnte kann so nicht weitergehen. Kleinere Refor­ males des Gesundheitswesens führten zu kleinen Einsparungen. Eine große Re­ shape, die unter Berücksichtigung humanitärer Ziele, medizinischen Fortschritts, demographischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Veränderungen Ein­ nahmen und Ausgaben im Rahmen gesellschaftlicher Prioritäten langfristig zum Ausgleich bringt, steht noch vor uns. Sie ist allenfalls an gedacht, keineswegs kon­ zipiert und schon gar nicht gegen ökonomische und soziale Besitzstände durch­ gesetzt.

Show description

Continue reading "Gesundheit — unser höchstes Gut? by Prof. Dr. Dr. Dres. h.c. Heinz Häfner (auth.)"

Geschlecht — Gewalt — Gesellschaft by Manuela Boatcă, Siegfried Lamnek (auth.), Siegfried Lamnek,

By Manuela Boatcă, Siegfried Lamnek (auth.), Siegfried Lamnek, Manuela Boatcă (eds.)

Prof. Siegfried Lamnek, Professor für Soziologie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt;
Dr. phil. Manuela Boatca, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Soziologie II der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Show description

Continue reading "Geschlecht — Gewalt — Gesellschaft by Manuela Boatcă, Siegfried Lamnek (auth.), Siegfried Lamnek,"

Emissionsrechtehandel — eine neue Perspektive für die by Dipl.-Volkswirt Karl Ludwig Brockmann, Dipl.-Wirtschaftsing

By Dipl.-Volkswirt Karl Ludwig Brockmann, Dipl.-Wirtschaftsing Marcus Stronzik, Dr. Heidi Bergmann (auth.)

Mit dem Protokoll von Kioto verpflichten sich die Industrieländer erstmals verbindlich zu einer Reduzierung ihrer Treibhausgasemissionen. Für die ecu und Deutschland ergibt sich daraus die Notwendigkeit zusätzlicher klimapolitischer Maßnahmen.
Das Protokoll stellt mehrere Instrumente bereit - Emissionsrechtehandel, Joint Implementation und fresh improvement Mechanism - die es den Vertragsstaaten ermöglichen sollen, ihre Reduktionsverpflichtungen flexibel zu erfüllen. Der vorliegende Band untersucht, welche Konsequenzen sich insoweit für eine an Kosteneffizienz ausgerichtete Instrumentenwahl in der deutschen und europäischen Klimapolitik ergeben.
Neben einer Bewertung der bisherigen Verhandlungsergebnisse, der gesetzten Ziele und der vorgesehenen Flexibilisierungsinstrumente wird in besonderem Maße auf die Bedeutung von Transaktionskosten bei der Wahl klimapolitischer Instrumente, auf frühzeitige Vermeidungsaktivitäten (Early Crediting) sowie auf rechtliche Fragen bei der Implementation von CO2-Zertifikatesystemen eingegangen.

Show description

Continue reading "Emissionsrechtehandel — eine neue Perspektive für die by Dipl.-Volkswirt Karl Ludwig Brockmann, Dipl.-Wirtschaftsing"